Auf dem Spielplatz in Wiesbaden Neroberg kann man prima am Bach spielen

Waldspaziergang zum Spielplatz, Wiesbaden Nerotal

An Wiesbaden finde ich wunderbar, dass man aus der Stadt herausfahren kann und gleich im Wald ist. Noch wunderbarer wird es, wenn man dort einen Waldspielplatz mit Bach und allem Pipapo ansteuert.

Der Weg: Am Parkplatz zur Nerobergbahn geht man rechts bergauf in den Wald hinein und kommt zunächst an einigen Tennisplätzen vorbei. Mit vier Kindern im Januar brauchten wir für den knappen Kilometer mit leichter Steigung etwa eine Stunde Zeit – alle Kinder hatten reihum einmal keine Lust mehr. Durch Balancieren auf Baumstämmen, Felsenanschauen und Minibachdurchquerung mit Gummistiefeln gab es aber auch auf dem Weg schon Wald zu entdecken.
Unterwegs trifft man viele Hunde, Jogger und Spaziergänger.
Im Sommer haben wir mit zwei Kindern (einem auf dem Fahrrad) etwa 15 Minuten gebraucht.

Mit dem Fahrrad zum Spielplatz in Wiesbaden Neroberg

Angekommen!

Der Spielplatz selbst liegt links am Wegrand. Unter Bäumen stehen einige Bänke und die Kinder können Trampolin springen, bevor sie sich vorwagen und alles erkunden. Ein Bächlein fließt mitten durch das Gelände. Man kann mit diversen Kletterelementen drüber balancieren oder dem Wasserlauf folgen und hindurchwaten. Staudämme bauen und kleine Frösche finden, wie die Kinder einer Ferienfreizeit-Gruppe, die wir kennengelernt haben..

Wir entdecken: Kleine und große Frösche, Rotkehlchen und Amseln und Brennesseln. „Warum weißt du, wie Bennnesseln aussehen?“, fragt meine Tochter. Abends weiß sie es auch. Es gibt aber auch viele Spielgeräte: Schaukeln, eine Seilbahn, ein Raketenklettergerüst mit Rutsche und andere tolle Klettergerüste. Ein großes Holzxylophon.

Ausstattung

Picknicktische sind vorhanden und insgesamt ist die Anlage so weitläufig, dass man sich auch gut mit mehreren Gruppen gleichzeitig dort aufhalten kann, ohne sich gegenseitig zu stören. Die Lage ist schön schattig und auch bei heißem Wetter sehr angenehm.

Ein schöner Ausflug für Sonntagvormittage – dann bleibt man auf dem Hinweg durch die ganze Stadt auch nicht so leicht im Verkehr stecken. Lässt sich auch prima zu einer Wanderung ausdehnen.

 

Facts

  • Altersempfehlung: für Kinder ab zwei Jahren interessant, keine Spielgeräte für Kleinere
  • Specials: Bach und Wald
  • Hinkommen: Hinweg ist mit einem Spaziergang über einen alsphaltierten Weg verbunden, kein Parkplatz direkt am Spielplatz
  • Versorgung: Mitbringen, unterwegs gibt es einen Grillplatz auf einer schönen Lichtung an hohen Felsen, Restaurant mit Mittagstisch am Tennisplatz
  • Mitnehmen: Wechselsachen / Gummistiefel und Matschhose, Verpflegung
  • Anreise: ÖPNV: Mit dem ESWE-Bus Linie 1 bis zur Endstation „Nerotal“, Mit dem Auto: auf dem Parkplatz an der Nerobergbahn parken
  • Umgebung: Auf dem Weg liegt die Höhle des Räubers Leichtweiß am Schwarzbach, die man sich anschauen sollte. Man kann hier den Spaziergang zu einer kleinen Wanderung entlang des Schwarzbaches ausdehnen, es gibt Schutzhütten und eine befestigte Quelle. (Eine genaue Beschreibung des 6km langen Rundweges gibt es in „Wiesbaden Rheingau mit Kindern“ aus dem Peter Meyer Verlag)
  • Kostet: Nix 🙂
  • Entspannte Zeit: eigentlich immer

2 Gedanken zu „Waldspaziergang zum Spielplatz, Wiesbaden Nerotal“

  1. Das klingt sehr verlockend, danke für den guten Tipp, auch nach so langer Zeit in MZ haben wir es bisher noch nicht dorthin geschafft, wird also dank dir noch in Angriff genommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.